Grüne urbane Infrastruktur

„Save the next dance“, © Fau­ser 2014

Ein Schweizer Netzwerk für den Brückenschlag

Welt­weit hält der Trend zur Urba­ni­sie­rung an. In städ­ti­schen Zen­tren und ihren Agglo­me­ra­tio­nen nimmt die Bevöl­ke­rung­szahl zu. Um eine hohe Lebens­qua­lität zu gewähr­leis­ten, ist eine gute Durch­mi­schung von bebau­tem Raum und Grün­flä­chen als Nahe­rho­lung­sraum die neue Heraus­for­de­rung. Dies trifft auch in hohem Mass für die Schweiz zu, lebt doch über 70 Prozent der Bevöl­ke­rung in städ­ti­schen Verhält­nis­sen. Für Bewohner/-innen einer Stadt wer­den Grünräume, wie Par­kan­la­gen, öffent­liche Gär­ten, Baum­grup­pen oder peri-urbane Wäl­der immer wich­ti­ger, wie neue Trends zei­gen.

 

Arbo­Ci­ty­Net vers­teht sich als loses Netz­werk von Fachleu­ten ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen, kon­zi­piert in Ana­lo­gie zum Euro­pean Forum on Urban Fores­try EFUF. Dabei orien­tiert sich Arbo­Ci­ty­Net an fol­gen­den Leit­ge­dan­ken:

Im stän­di­gen Dia­log

Wir legen Wert auf eine Kom­mu­ni­ka­tion, die die­sen Namen auch ver­dient: voll­stän­dige und zeit­ge­rechte gegen­sei­tige Infor­ma­tion, fun­dierte Dis­kus­sio­nen, Kon­sens­fin­dung, aber auch das Aus­tra­gen von Dis­sens.

Koo­pe­ra­tio­nen ent­wi­ckeln

Neue Part­ner­schaf­ten schaf­fen Mehr­wert für Praxis und For­schung sowie für den Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer.

Nach­hal­tig­keit im urba­nen Kon­text för­dern

Die Netz­wer­ken­den von Arbo­Ci­ty­Net leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag zur Nach­hal­tig­keit in städ­ti­schen Sied­lung­sräu­men. Sie ach­ten und schüt­zen die Würde des Men­schen und der Natur.

Strategische Ziele

1. Arbo­Ci­ty­Net vereint unter­schied­liche Fachrich­tun­gen, die sich mit urba­nem Grün­raum bes­chäf­ti­gen. Das Netz­werk erreicht eine hohe Attrak­ti­vität, weil es seine Stärke auf der Viel­falt und den Kom­pe­ten­zen der Dis­zi­pli­nen grün­det, die dort mit­ma­chen.
2. Der Aus­tausch zwi­schen der ange­wand­ten For­schung & Ent­wi­ck­lung und der Praxis & Ver­wal­tung ist eine pro­fil­bil­dende Stärke von Arbo­Ci­ty­Net.
3. Arbo­Ci­ty­Net ist in der Schweiz veran­kert, wird natio­nal als attrak­tives Netz­werk wahr­ge­nom­men und hat eine inter­na­tio­nale Auss­trah­lung.
4. Arbo­Ci­ty­Net bie­tet den Schwei­zer Städ­ten eine Platt­form, um mit kom­pe­ten­ten Ans­prech­per­so­nen ans­te­hende Pro­bleme zu dis­ku­tie­ren und um sich unte­rei­nan­der aus­zu­tau­schen.
5. Arbo­Ci­ty­Net kon­zen­triert sich auf Akti­vitä­ten, welche für die Netz­wer­ken­den einen Mehr­wert gene­rie­ren.

 

PDF-Ver­sion: Grüne_In­fras­truk­tur_ACN­Kon­zept_de

Pecha­Ku­cha_ACN_B­Baer­lo­cher_EFUF2017